Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Nationales Visum „D“ über 90 Tage

Visumetiketten

Visumetiketten, © Thomas Köhler/photothek.de

08.09.2022 - Artikel

Allgemeine Informationen zur Beantragung eines nationalen Visums „D“

Bei einem geplanten Aufenthalt von über 90 Tagen bzw. Aufnahme einer Erwerbstätigkeit in Deutschland muss ein nationales Visum beantragt werden.

Ein nationales Visum wird für den angegebenen Aufenthaltszweck in der Regel mit einer Gültigkeit von 90 Tagen (Familiennachzug/Arbeitsaufnahme) bzw. 180 Tagen (alle sonstigen Fälle) erteilt und berechtigt zur Einreise über die Schengen-Staaten. Nach Einreise in das Bundesgebiet sollten Sie umgehend bei der zuständigen Ausländerbehörde vorsprechen und den endgültigen längerfristigen Aufenthaltstitel beantragen.

Die Visumbeantragung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung auf unserer Webseite möglich. Sobald Sie erfolgreich einen Termin gebucht haben, erhalten Sie eine automatische Bestätigungsmail (bitte schauen Sie auch in Ihrem Spam-Ordner falls Sie die Bestätigung nicht erhalten). Drucken Sie die Bestätigungsmail aus und bringen Sie diese zu Ihrem Termin mit, ebenso wie alle anderen erforderlichen Unterlagen um Ihr Visum zu beantragen. Wichtig: Um Ihren bereits gebuchten Termin online zu stornieren, nutzen Sie bitte den Link in der Bestätigungsmail. Erst nach erfolgreicher Stornierung können Sie erneut einen Termin buchen.

Wichtiger Hinweis: Bitte lesen Sie unbedingt auch das spezielle Merkblatt für die Art des beantragten Visums!

Allgemeine Unterlagen, die für alle nationalen Visa erforderlich sind:

  • vollständig ausgefüllter und unterschriebener Antrag oder direkt über: https://videx-national.diplo.de
  • Information zur Datenschutzverordnung
  • Drei Biometrische Fotos in der Größe von 3,5 cm x 4,5 cm mit hellem Hintergrund. Eigenschaften der Biometrischen Fotos
  • Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens sechs Monaten und mindestens drei leeren Seiten.
  • Kopie des Reisepasses (nur die Seite mit personenbezogenen Daten).
  • Krankenversicherung, mit einer Gültigkeit von mindestens 90 Tagen (180 Tage wo es zutrifft), ab Einreise in den Schengenraum und mit einem Versicherungsschutz von mindestens 30.000,00 EUR (aus dem Versicherungsnachweis müssen Höhe des Versicherungsschutzes und Gültigkeitszeitraum klar hervorgehen). Diese Bedingung kann vorgelegt werden, sobald das Visum genehmigt wurde.

Amtliche Unterlagen, die aus Venezuela stammen, müssen mit Apostille versehen sein und von einem bei der Botschaft verzeichneten amtlichen Übersetzer übersetzt sein.

Das Flugticket sowie die Krankenversicherung müssen erst nach der Visa-Genehmigung  per E-Mail zugesandt werden. Wir empfehlen diese nicht vor der Visa-Genehmigung zu beschaffen, da kein genaues Datum zur Zustimmung genannt werden kann.

Die Bearbeitungsgebühr beträgt 75,00 EUR und ist bei Beantragung zu zahlen. Für Minderjährige ist die ermäßigte Gebühr in Höhe vom 37,50 EUR. Die Zahlungsmöglichkeiten finden Sie unterhalb dieser Publikation.

Im Fall einer Ablehnung oder wenn Sie Ihren Antrag zurückziehen, erfolgt keine Rückerstattung der bereits bezahlten Visumgebühr.

Im Einzelfall kann die Vorlage weiterer Unterlagen erforderlich sein. Unvollständige Antragsunterlagen können grundsätzlich nicht bearbeitet werden und führen zur Zurückweisung; ein neuer Termin muss bei der Terminvergabe vereinbart werden.


Die Botschaft arbeitet bei Anträgen für ein nationales Visum eng mit der Ausländerbehörde des vorgesehenen deutschen Wohnortes zusammen. Zur Erteilung eines Visums ist die Zustimmung der Ausländerbehörde zwingend erforderlich. Die Bearbeitungszeit kann daher von Fall zu Fall variieren.

Die Regelbearbeitungszeit beträgt, ab Vorliegen eines vollständigen Antrages, in etwa (Notwendige Dokumente zur Beantragung eines Visum finden Sie in folgenden Links):

8 bis 10 Wochen: Familienzusammenführung

8 bis 10 Wochen: Eheschließung in Deutschland

8 bis 10 Wochen: Au-Pair-Aufenthalt

8 bis 10 Wochen: Arbeitsaufnahme

8 bis 10 Wochen: Deutsch-Intensivsprachkurs
4 bis 5 Wochen  : Freiwilligendienst

Mehr Information zu anderen Wichtigen Themen finden Sie hier:

Merkblatt zum Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Allgemeine Informationen zur Beantragung eines nationalen Visums „D“



Alle Angaben in diesem Merkblatt beruhen auf Erkenntnissen im Zeitpunkt der Textfassung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit, insbesondere wegen möglicherweise zwischenzeitlich eingetretener Veränderungen, kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Weitere Informationen

Durch das Terminvergabesystem ist das Konsulat in der Lage, durchgehend einen geregelten und geordneten Publikumsverkehr zu gewährleisten. Sie haben dadurch den Vorteil, einen Ihnen passenden Termin…

Terminbuchung

Wertkassette mit Bargeld
Wertkassette mit Bargeld© dpa-Zentralbild

Die Gebühren für konsularische Dienstleistungen können derzeit wie folgt entrichtet werden:

- Mittels internationaler Kreditkarte (Mastercard oder Visa). Die Transaktion erfolgt in diesem Fall in Euro. Sollte eine dritte Person für Sie bezahlen, müsste Sie diese Person zur Antragstellung begleiten und einen gültigen Ausweis vorlegen.

- Bargeld in Dollar

nach oben